Bonky’s Seite

Gnadenhund Bonky_19 Möchtest Du mein Pate sein?
10,– € – Patenschaft ich suche noch!
10,– € – Patenschaft ich suche noch!
10,– € – Patenschaft ich suche noch!
10,– € – Patenschaft ich suche noch!
10,– € – Patenschaft ich suche noch!

Update 28.04.2017

Hallo ihr Lieben!
Ich schaue über das Meer  in eine gute und gesunde Zukunft👌.
Vor einem Jahr wäre ich fast gestorben. Heute, nach meiner zweiten Gluccantime Kur, genieße ich mein Leben. Nach 6 Jahren Tierheim darf ich jetzt die Sonne Mallorca’s erleben!
Ich bin sehr, sehr glücklich und dankbar🙏🏻

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und mein Frauchen hat noch was schönes zum lesen gefunden😊. Euer Bonky

Gelesen, für gut befunden und geklaut.

WARUM DER HUND, HUND heisst:

Nachdem Gott die Erde und den Himmel,
die Blumen und Bäume erschaffen hatte,
erschuf er noch alle Tiere, alle Vögel und die Bienen.
… … Und als seine Arbeit getan war, war nicht eins genau wie das andere.
Dann sagte Gott: Ich werde nun über meine Erde wandeln und jedem Ding einen Namen geben.
Und so überquerte er das Land und das Meer und überall, wohin er ging, folgte ihm bis zur Erschöpfung ein kleines Tier.
Als alles auf der Erde, im Himmel und im Meer benannt war, sagte das kleine Tier: „Lieber Gott, jetzt ist kein einziger Name für mich übrig geblieben“.
Gott lächelte und sagte sanft: „Ich habe dich bis zum Schluss aufgehoben.
Ich drehe meinen eigenen Namen (GOD ) von hinten nach vorne und nenne dich DOG, mein Freund.“

In diesem Sinne euch allen und ein sonniges Wochenende 😘


Update 29.12.2016

Unser Bonky war heute beim Augenspezialist in HH – Dr. Linek.
Seit 2 Wochen waren Bonky’s Augen gerötet und die Pupillen trüb. „Normale“ Augentropfen konnten nicht helfen.

Heute Diagnose: Uveitis anterior OU; Keratitis OD. Bonky braucht jetzt täglich Augentopfen / inflaneran um zunächst schlimmeres zu vermeiden. Diese Augenerkrankung wird möglicherweise eine Ursache seiner Leishmaniose sein. Bonky geht es aber dennoch sehr gut.
Herzlichen DANK an Lars Petersen! Lars hat die Kosten dieser Untersuchung durch seine Spende für Bonky ermöglicht!

 


Bonky ist auch geboren um zu leben ❤️!

Ja, er darf es nun auch. Sein Gesundheitszustand ist stabil und verbessert sich fortlaufend. Schaut Euch seine Beine an. Einfach nur schön wie sie fast verheilt aussehen.

Gnadenhund Bonky_25 Gnadenhund Bonky_24

Bonky hat es bald geschafft❤️.

Gnadenhund Bonky_23Seine 3. Kur gegen die Leishmanien mit Glucantime hat endlich angeschlagen! Ich bin so glücklich und Bonky ist quick lebendig! Endlich wieder Blut im Körper.

Gnadenhund Bonky_12Nachdem er am 13.5. fast verblutet ist und selber kein Blut produzieren konnte, wurde mit Blutkonserven nachgeholfen. Ich habe seine Wunden seitdem dokumentiert, schaut selber, was sich in den letzten 4 Wochen getan hat😀🙏🏻.
Das ganze hat natürlich auch seinen Preis von bisher € 1805,79.
Ich habe auch die Rechnungen beigelegt, plus 2 Milteferan Kuren und die Glucantime Kur, Aloe Vera und Colostrum, Vitamin B usw in Höhe von über 500€ kommen hinzu.

Bitte versucht uns zu helfen!!!! Jeder Euro hilft!

Gnadenhund Bonky_21Bonky’s Gesundheitszustand ist weiterhin unstabil. Gestern hat er seine letzte Behandlung gegen die Babesien bekommen und nächste Woche beginnt die Glucantime Kur.  Letzte Hoffnung im Kampf gegen seine Erkrankung Leishmaniose.

Gnadenhund Bonky_20Danke Martha für deine Liebe und Verständnis die du als kleiner Mensch all unseren Hunden entgegenbringst.

Der Urlaub Mallorca / Ponyhof wurde gerne storniert. Wir machen jetzt Urlaub in Deutschland und Bonky ist mit dabei ❤️

Gnadenhund Bonky_11Auch wenn Bonky sein Leben jetzt genießt, dennoch ist er sehr krank.

Gnadenhund Bonky_9Am Sonntag hat er aus der Nase und aus den offenen Stellen am Bein soviel Blut verloren, so das seine anstehende OP von Dienstag auf gestern verschoben werden musste. Heute ein Tag nach der OP hat er oberhalb der Narbe wieder soviel Blut verloren. Wir sind verzweifelt. Das nach all den Therapien und nichts hilft unsere lieben Bonkynase. Es werden jetzt Blutgerinnungsstörungen getestet. Sorry das die Bilder so blutreich sind. Gehört jedoch zu Bonkys Krankheitsbild dazu.

Bonky ist Leishmaniose und Babiose positiv. Die Geschwüre auf den Beinen wurden entfernt, um feststellen zu können, ob es sich um Tumore handelt. Nächste Woche wissen wir mehr.

Gnadenhund Bonky_6 Gnadenhund Bonky_16

Bonky wurde im Februar 2009 geboren und noch im November desselben Jahres im Tierheim in La Linea abgegeben.
Damals war Bonky ein sehr aktiver, freundlicher Hund.

Doch durch seine überschwängliche Art schreckte er wahrscheinlich immer alle Interessenten ab – dabei wollte er doch nur gefallen…
Über die Jahre wurde er immer ruhiger und hatte sich schließlich nahezu aufgegeben. Er verließ seine Hütte nur noch, wenn er herausgelockt wurde, ansonsten nahm er am “Zwingerleben” überhaupt nicht mehr teil.
Leider erkrankte er auch noch schwer an Leishmaniose.
Gnadenhund Bonky_5Seine Haut wies mittlerweile viele offene Stellen auf. Seine wunden Beine wurden von dem Urin und Kot zusätzlich gereizt und brannten, wahrscheinlich ein weiterer Grund, warum er nicht mehr gerne aus seiner Hütte kam. Die Reinigungskraft, die seinen Zwinger reinigte, bat deshalb um schnelle Hilfe für Bonky. Sie meinte, es wirke, als warte Bonky nur noch auf seinen Tod. Bonky wurde gerade noch rechtzeitig von der Jake Hundehilfe nach Deutschland geholt.

Er fand einen Gnadenbrotplatz bei Jenny Burghold und lebt nun mit weiteren acht Hunden zusammen. Bonky beginnt wieder am Leben im Rudel teilzunehmen und genießt es sichtlich, wieder umsorgt zu werden. Bonky läuft mittlerweile zum größten Teil wieder auf vier Beinen. Nur wenn es ihm sehr schlecht geht, zieht er sich in seine Höhle zurück oder sucht die menschliche Nähe in Jennys Bett. Leider geht es ihm gesundheitlich noch nicht viel besser.

Bonky, 02.2009, ca. 45-50 cm, MischlingUm ihn zu stabilisieren, bekam Bonky bereits zweimal eine Vierwochen-Milteforan-Kur, auch als „Chemo“ gegen die Leishmanien bekannt. Leider ohne Erfolg.
Neben seiner Leishmaniose-Erkrankung wurde Bonky jetzt zusätzlich noch auf Babesien positiv getestet. Das sind meist durch Zecken übertragene Einzeller, die Infektionskrankheiten auslösen, die eine Zerstörung der roten Blutkörperchen hervorrufen.

Bonky hat deshalb viele Fieberschübe mit 41 Grad und muss häufig notärztlich versorgt werden.
Er braucht neben ganz viel Liebe und Fürsorge zusätzlich zu einer vegetarischen Ernährung unbedingt eine Nahrungsergänzung durch Vitamin B-Komplexe, Colstrum zur Stärkung seines Immunsystems, Aloe Vera zur Heilung der wunden Hautstellen sowie weitere Medikamente wie Doxycycli , Allopurinol und bei Bedarf Novalgin.
Bluttests, Medikamente, Röntgenbilder, Notdienste, all das übersteigt mittlerweile weit über 1000€ und ein Ende ist leider noch nicht in Sicht.

Bonky hat sein Zuhause gefunden. Seit November 2015 lebt Bonky bei Jenny Burghold und Tochter Martha.